36 Das zweite Gehirn...

..eine darmatische Oper um verkannte Existenzen und andere Vergänglichkeiten

 

In seiner neuen Produktion begibt sich das Ensemble von fensterzurstadt auf eine Reise in das Innere des menschlichen Körpers. Treten sie ein in den Kosmos der Organe, Bakterien und Mikroben, die wie in einer riesigen Wohn- und Lebensgemeinschaft, miteinander koexistieren. Sie alle drängeln sich aus dem Dunkel des Körpers, der Verdauungstrakte und Nervenbahnen ins Licht der Bühne. Mit viel Musik, unerhörten Klängen und Tönen, atemberaubender Stille, hellem Spektakel, fremdartigen Geräuschen, Räuspern, Schlucken, Gurgeln, den eigenen Worten und den Worten einer noch zu erfindenden Sprache zeigt fensterzurstadt eine schräge Revue des inneren Lebens und nähert sich einer Welt, die auch die Wissenschaft erst jetzt wirklich entdeckt.

26

JAN

Premiere

Das zweite Gehirn

in der alten Tankstelle

weitere Spieltermine:

JAN  27 / 31 

FEB  14 / 16 / 17 / 23 / 24  

MÄR  7 / 9 / 10 / 18 / 21

jeweils 20 Uhr in der alten Tankstelle

Kartenvorbestellungen unter 0511- 22021912

oder karten@fensterzurstadt.de

Schauspiel, Musik und TanzAlexandra Faruga, Jan Fritsch, Johannes Fast, Marianne Iser,  Heino Sellhorn, Natalie Aurora Speer / Immunsisters-Chor: Anja Greulich, Doro Schnückel, Stephanie Schüneman, Stefanie Wolff / Inszenierung und Kostüme: Ruth Rutkowski /

Bühne: Melanie Huke / Licht: Alexander Tripitsis / Projektleitung und Öffentlichkeisarbeit: Carsten Hentrich

Gefördert durch: 

das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Stiftung Niedersachsen und die 

S-Hannover Stiftung