25 Hannover Mon Amour: Unterwegs

Soundtrack

Mit >Hannover Mon Amour: Unterwegs< begibt sich fensterzurstadt „außer Haus“ und entwirft eine interaktive Reise in und um Hannover, die im Kern um das Thema Mobilität kreist. Auf dieser Reise, in der die Fahrt, das Unterwegssein von einer Station zur nächsten, selbst zum Ereignis wird, werden die einzelnen Gruppen von Schauspielern begleitet, die Spiel- und Reiseleiter sind, Agenten des szenischen Unternehmens im öffentlichen Raum, Lotsen auf einer Tour, die die Zuschauer zeitversetzt auf  unterschiedlichen Routen durch die Stadt führt.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der hannoverschenTaxizentrale 3811 und ihrem Tochterunternehmen Taxibus Hannover realisiert.

Von und mit: Alexandra Faruga, Carsten Hentrich, Ruth Rutkowski, Heino Sellhorn, Elke Cybulski, Laura Parker, Ana Josefina Nickelé, Volker Kakoschke und Elke Kolesch

Projektleitung: Ruth Rutkowski, Carsten Hentrich / Video: Jürgen Salzmann / Musik, Audio: Heino Sellhorn / Bühne: Melanie Huke / Kostüme: Ruth Rutkowski / Text: Ensemble und Sascha Schmidt

07

JUN

Premiere:

Hannover Mon Amour: Unterwegs

JUN 2013

Abfahrt: alte Tankstelle

"Spannende und liebevoll inszenierte Lehrfahrt. (...) Unterwegssein kann süchtig machen"

HAZ 07/2013

"Wenn Heimat Ortlos wird"

"Unterwegs" heißt das neue Stück des Theaters Fensterzurstadt, es geht um die neue Mobilität. Um Containerlager, in denen moderne Menschen ihr Hab und Gut einlagern, während sie anderswo arbeiten. Um Hotels in denen man haust und nicht zu hause ist. Um flüchtige Kontakte, die man auf dem Weg knüpft. (...) Viel wird erzäht, mehr aber auf der sinnlichen Tour als Erlebniss vermittelt.(...) Alles ist mit feinen, liebevollen Details inszeniert, direkt und charmant gespielt. (...) Doch, Unterwegssein kann bezaubern. Solange es sein Gegenteil, das Zuhausesein, gibt."

 

Neue Presse 07/2013

Gefördert durch:

das Land Niedersachsen, die Stiftung Niedersachsen, das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannoverund die TUI-Stiftung