30 Die Grasharfe

Die  abenteuerliche Geschichte von der Suche nach Liebe und  Freiheit, von Macht und Ohnmacht, vom Aufbegehren der Unmaßgeblichen und Ausgegrenzten – und von deren Verbundenheit mit der Natur, den Zentren der Zeit, der Gesellschaft und  des Lebens, ist auch heute noch hochaktuell. Mit seinem Roman prangert Truman Capote die Bevormundung von Menschen unter dem Deckmantel der Fürsorge an, kritisiert Rassendiskriminierung, Geldgier und Scheinheiligkeit, hinterfragt die Ungerechtigkeit von starren Machtverhältnissen und plädiert für Liebe, Toleranz und Individualität.

Capotes faszinierende Erzählung über die Kindheits- und Jugenderinnerungen eines Vollwaisen aus dem nordamerikanischen Süden wird der literarische Ausgangspunkt und motivische Steinbruch für die dritte Koproduktion sein, die Theater fensterzurstadt, Theaterwerkstatt Hannover und Theater Triebwerk

Schauspiel: Alexandra Faruga, Elke Cybulski, Matthias Buss, Carsten Hentrich, Sabine Trötschel, Heino Sellhorn, Heino Sellhoern, Uwe Schade

 

Inszenierung: Ruth Rutkowski, Carsten Hentrich / MusikHeino Sellhorn, Uwe Schade / Bühne: Melanie Huke / Kostüme: Ruth Rutkowski / Technik: Matthias Alber

"Spannende „Grasharfe

Schöner Truman-Capote-Abend der Theaterwerkstatt im Pavillon

 

Seinen Platz in der Welt finden und irgendwo dazugehörig sein. Diese zentralen menschlichen Bedürfnisse hat der US-amrikanische Schriftsteller Truman Capote („Frühstück bei Tiffany“) in seinem zweiten Roman „Die Grasharfe“ sensibel behandelt. Die Theaterwerkstatt Hannover, das Theater fensterzurstadt und das Theater Triebwerk haben nun, in ihrer bereits drittten Kooperation, Capotes Werk gemeinsam und eindrucksvoll auf die Bühne gebracht. […]

Alles spannend, sensibel und mit prima Timing inszeniert. Das Stück plädiert für Freiheit, Liebe, Toleranz und Individualität. Es entlarvt Bigotterie, Scheinheiligkeitenund Abhängigkeiten – und prangert geldgier und Gewalt gegen Andersdenkende an. Ein ziemlich beeindruckender Theaterabend."

 

Neue Presse  05/2015

20

OKT

Wiederaufnahme:

Die Grasharfe

OKT 20 / 21 / 22

NOV 02 / 03 / 04  jeweils 19:30 

In der Theaterwerkstatt Hannover

"Es ist wie gutes Essen: bloß nicht Zäh­ne­put­zen, um die­sen ganz beson­de­ren Nach­ge­schmack nicht zu ver­ges­sen. Und der Gän­se­hautef­fekt ist garantiert.“

 

>Allegretto-Kultur< 05/2015

Gefördert durch: 

das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, das Land Niedersachsen, die Stiftung Niedersachsen, und die Stiftung Kulturregion Hannover