OFF-Theater

fensterzurstadt ist ein OFF-Theater mit Sitz in Hannover, eine Kooperative professioneller Theaterschaffender und Künstler mit langjährigen Erfahrungen in Freien und staatlichen Theatern auf nationaler und internationaler Ebene.

Gegründet wurde die Gruppe 2000 von Ruth Rutkowski und Carsten Hentrich.

Die Inszenierungen der Gruppe folgen der inneren Logik einer assoziativen Ästhetik und sind im Grenzbereich zwischen Entertainment, szenisch-musikalischem Experiment, Schauspiel und Performance angesiedelt.

Nachdem die Künstlergruppe in den ersten Jahren ihres Bestehens ihre Produktionen an unterschiedlichsten locations im Stadtgebiet Hannovers realisierte, bezieht sie Anfang 2007 die Alte Tankstelle Striehlstrasse in der Innenstadt Hannovers, die ihr seitdem als Basisstation ihrer Arbeit dient. Neben Produktionen auf der Bühne der Alten Tankstelle und Koproduktionen und Kooperationen mit anderen Theatern und Kulturschaffenden sind Inszenierungen und Projekte im öffentlichen Raum ein wichtiger Teil des künstlerischen Profils von fensterzurstadt.

Die Arbeit der Gruppe wird durch das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, das Land Niedersachsen sowie weiteren kulturfördernden Stiftungen unterstützt und wurde bisher mit dem Kultur- und Ideenpreis >pro visio< der Stiftung Kulturregion Hannover, dem >Theaterpreis Freier Theater 2005< und dem >Preis für freies Kinder- und Jugendtheater 2008< der Niedersächsischen Lottostiftung, sowie in den Jahren 20112016 und 2018 mit der Einladung zum >Best Off< Theatertreffen der Stiftung Niedersachsen ausgezeichnet.

Gastspiel- und Festivaleinladungen unter anderem nach Leipzig, Hamburg, Braunschweig, Bochum, Schweiz, Österreich, Marokko, Japan und Korea.